Organismendemokratie

Augsburger Organismenrepublik

  • English
  • Ein Multispezies Stadtprojekt

    Die Rote-Tor-Wallanlage wird zur ersten Organismenrepublik Augsburgs. Alle Macht geht von den Lebewesen dieses Ökosystems aus. Pflanzen, Tiere, Pilze und Mikroorganismen – vom Wurzelknöllchenbakterium bis zur Nebelkrähe – erhalten die gleichen Rechte auf Vertretung und Beteiligung an politischen Entscheidungen.

    Rote Tor Wallanlage Augsburg und Symbol der Fraktion der Gliederfüßer, Club Real 2022

    Im Rahmen der Brecht-Festivals 2023-2025 wird das Ökosystem schrittweise zur Republik aller Lebewesen. Am 18. Februar 2023, von 10:30-14:30 im Festivalzentrum im Saalbau Krone/ Landwehrstr. 17 / 86165 Augsburg findet die verfassungsgebende Versammlung und die Gründungsfeier statt: Festival-Besucher:innen, Anwohner:innen und Expert:innen sprechen für die in den Roten-Tor-Wallanlagen lebenden Arten. Die Beteiligten der Versammlung entscheiden gemeinsam über ein Grundgesetz, das eine neue Art des Zusammenlebens der Lebewesen im historischen Zentrum Augsburgs festschreibt.

    Sie würden gerne eine Spezies in der Organismenrepublik vertreten oder mehr über den Prozess erfahren? Melden Sie sich bei uns: info@clubreal.de

    Weitere Infos zu Führungen über das Gelände, Workshops für Parlamentsmitglieder, Exkursionen zur Erfassung der Staatsbürger:innen des Biotops, Teilnahme am Verfasssungskonvent und Schulworkshops in Kürze hier.

    Im Rahmen von: Brecht Festival Augsburg 2023-2025

    Vertretung der Apfelblattlaus Aphis pomi in den Rote Torwall Anlagen, November 2022
    Grundriss Rote Tor Wallanlagen Augsburg, Quelle: Stadt Augsburg

    Hier werden in Kürze die ersten Ergebnisse zur Erfassung der Bürger:innen der Organismendemokratie Rote Tor Wallanlagen vorgestellt.

    Blauer Erlenblattkäfer, Distelfalter und Kantige Laubschnecke, Wallanlagen, Club Real 2022